4104 Oberwil  I  Tel. 061 403 08 40   
  • Startseite
euk Vorrichtung

Prüfsystem für freigeführte Erdungs- und Kurzschliessvorrichtungen


Wer arbeiten an elektrischen Anlagen ausführt muss, gemäss den 5 Sicherheitsregeln, den betroffenen Anlagenteil Erden und Kurzschliessen.
Mit einer entsprechenden Erdungs- und Kurzschliessvorrichtung wird dies sichergestellt.
Um den einwandfreien Zustand der EuK-Vorrichtungen sicherzustellen wird eine regelmässige Überprüfung der Vorrichtung dringend empfohlen.

Ausführliche Versuche haben aufgezeigt, das mit einer Sichtprüfung alleine, mangelhafte Erdungsseile nicht zu 100% erkannt werden können. Durch Bewegung und alternde Verbindung an den Seilenden (beim Übergang zu den Pressverbindungen) brechen oft einzelne Cu-Litzen. Aber auch innenliegende Litzen können durch Wassereintritt und Korrosion mit den Jahren brechen. Dies alles führt dazu, dass der Querschnitt des Seiles reduziert wird und, im schlimmsten Fall, der Kurzschlussstrom nicht mehr abgeleitet werden kann. Ungeprüfte und mangelhafte Erdungs- und Kurzschliessvorrichtungen sind deshalb ein hohes Sicherheitsrisiko.

Das neue Prüfsystem wurde entwickelt, um den Ohm'schen Widerstand der EuK-Vorrichtung statisch und dynamisch, d.h. auch bei Bewegung zu ermitteln. Mit dieser Prüfung kann eine eindeutige Aussage zum Zustand der Vorrichtung gemacht werden.

Die neue zerstörungsfreie Prüfung von freigeführten EuK-Vorrichtungen besteht aus 3 Schritten:
1. Sichtkontrolle
2. Statische Prüfung
3. Dynamische Prüfung

Am Ende der Prüfung wird jede Vorrichtung gekennzeichnet und Sie erhalten ein entsprechendes Prüfzertifikat dazu.
Prüfungen von Erdungsseilen aller Marken sind möglich.

Wichtig! Mit unserem mobilen Messsystem kann die Prüfung auch direkt bei Ihnen vor Ort erfolgen.

Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne!